Doc4energy

BeschaffungSolaranlage

Die Energiepreise und damit die Betriebskosten für die Trinkwassererwärmung und Raumheizung steigen kontinuierlich. Durch die Investition in Systeme auf Basis regenerativer Energien ist eine Abkopplung der Wärmeerzeugungskosten von den steigenden Öl- oder Gaspreisen möglich. Dezentrale Wärmeerzeugungsanlagen eignen sich gut zur Einbindung regenerativer Energien. Diese können entweder mit konventionellen Heizanlagen gekoppelt oder zur alleinigen Wärmeerzeugung genutzt werden. Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen ermöglichen größere Einsparungen beim Strombedarf.

118 Mio. t Treibhausgase durch Erneuerbare Energien vermieden

Laut Umweltbundesamt wurden im Jahr 2010 75 Mio. t CO2-Äquivalente im Stromsektor, 38 Mio. t CO2-Äquivalente im Wärmebereich und 5 Mio. t CO2-Äquivalente im Verkehrssektor vermieden. Und nun ist es amtlich; Deutschland steigt aus der Atomkraft aus. Um die Energiewende zu ermöglichen, müssen die erneuerbaren Energien weiter ausgebaut. Dies gibt dem Wettbewerb im Bereich Erneuerbare Energien sehr großen Aufschwung und immer neue innovative Entwicklungen werden vorgestellt.

Doc4energy berät Verwaltungen und Unternehmen, gleicht die Anforderungen mit den wirtschaftlich sinnvollen Optionen ab, plant und organisiert die Lieferung und Installation mit großer Sorgfalt und entwickelt im Bedarfsfall geeignete Sonderkonzepte. Mehr erfahren »

  • Kontakt:

  • Doc4energy GmbH
  • Haus am Eifgen
  • D-51399 Burscheid
  • www.doc4energy.de
  • www.doc4energy.com
Doc4energy